Seite auswählen

Die Onlinemarketing-Strategie, die WIRKLICH funktioniert

Um mit Deinem Onlinebusiness langfristig profitabel zu arbeiten brauchst Du eine glasklare Onlinemarketing-Strategie. Vielleicht kennst Du schon die eine oder andere? Vielleicht hast Du noch gar keine Idee davon… Heute will ich mit Dir über DIE EINE Strategie reden, die für Dich WIRKLICH funktioniert.

Wozu brauchst Du eine Onlinemarketing-Strategie?

 

Wenn Du derzeit noch viel Zeit mit Deinem Marketing verbringst, die Resultate jedoch ausbleiben oder einfach nicht Deinen Vorstellungen entsprechen, dann hast Du ein Problem. Denn Dir fehlt eine Strategie. Eine Onlinemarketing-Strategie sorgt dafür, dass Du weniger Zeit sinnlos verplemperst, dafür effektiv und gezielt an die Sache ran gehst.

Mit einer Onlinemarketing-Strategie machst Du nichts mehr „einfach nur so“ oder weil alle anderen es tun oder irgendwer irgendwann irgendwo mal gesagt hat, dass Du das jetzt machen musst. Du weißt nämlich warum Du es tust. Denn hinter jeder Deiner Onlineaktivitäten steht ein Ziel.

Mit einer Onlinemarketing-Strategie hast Du einen Fahrplan.

Und dieser Fahrplan wiederum bringt Dir neue Interessenten, neue Kunden und mehr Absatz. Das ist übrigens auch das Hauptziel einer guten Onlinemarketing-Strategie.

Sie beschreibt den Weg Deines nächsten Kunden von der ersten Begegnung mit Dir (oder Deinem Blogbeitrag, Deinem Facebook-Post, Deiner Werbeanzeige,…), über die einzelnen Etappen (Vertrauensaufbau, Sympathie,…) bis hin zum finalen Vertragsabschluss.

Gleich, was Du online so treibst, Du verfolgst kurz-, mittel- oder langfristig ein Ziel: Den Vertragsabschluss. 

(Das ist übrigens etwas, was immer noch einige UnternehmerInnen gern vergessen. Da werden Anzeigen geschaltet, Webinare veranstaltet, Facebook lives gemacht,.. aber das eigentliche Ziel hinter den ganzen Aktionen geht im dunklen Nebel der Planlosigkeit unter.)

Und was genau sind die Einzelschritte?

Nun ja, das hängt an verschiedenen Faktoren ab. Da wären zunächst Deine eigenen Vorlieben und auch die Deiner Zielgruppe. Irgendwo solltet Ihr Euch nämlich treffen.

(Der beste Facebook-Post bringt Dir rein gar nichts, wenn Deine Zielgruppe lieber durch Instagram scrollt und nicht mal einen Facebook-Account besitzt…)

Lass‘ uns gleich etwas näher darauf eingehen.

 

Ist es wirklich DEINE Strategie?

 

Keine Angst, mit der Überschrift will ich nicht andeuten, dass die Strategie geklaut sein könnte. (Überraschung: So viele Variationen an Onlinemarketing-Strategien gibt es gar nicht. Hier stellt sich also die Frage, wer bei wem klaut gar nicht…)

Vielmehr geht es mir darum, ob Du bei der Entwicklung oder Wahl Deiner Onlinemarketing-Strategie zunächst an eine elementare Sache gedacht hast: Nämlich an Dich.

Du fragst warum? Weil Marketing keine einmalige Sache ist.

Marketing betreibst Du dauerhaft. Zumindest, wenn Du Wert darauf legst, dass Du laufend neue Kunden gewinnst.

So einfach ist das. Und Dinge die wir ständig tun, sollten wir mögen. (Ich mache hier ausschließlich bei unabdingbaren Tätigkeiten wie Staubwischen oder Abwasch eine Ausnahme,.. aber selbst das kann man ja auslagern,..)

Und ich möchte, dass Du Dein Marketing gern betreibst.

Ich will, dass Du für Deine Marketingmaßnahmen brennst,.. Dass Du mit leuchtenden Augen bei der Sache bist,… Denn so zündelst Du bei Deinen Interessenten fast von allein.

Das ist kein Geheimnis und kein Hexenwerk, sondern einfache Psychologie.

 

Welche Onlinemarketing-Strategie ist die richtige für Dich?

Bevor Du Dich also mit den verschiedenen Onlinemarketing-Strategien auseinandersetzt, solltest Du Dich also fragen, was Dein Herz fröhlich hopsen lässt.

Schreibst Du gern? Sprichst Du lieber? Zeigst Du Dich gern vor der Kamera? Was ist Dein heimliches Hobbie?

Was kannst Du Dir vorstellen, öfter zu machen? Und langfristig? Schreibs‘ doch einfach mal auf. Vielleicht ist auch etwas dabei, was Du noch nie gemacht hast, aber schon immer tun wolltest…

Jetzt wäre ein guter Zeitpunkt um damit anzufangen.

In jedem Fall baut eine Onlinemarketing-Strategie auf einen Trichter (den sogenannten Sales-Funnel). Ganz oben kommen alle möglichen Interessenten rein und das was unten rauskommt, sind Deine idealen Kunden.

Die Essenz des ganzen bist und bleibst Du. Du bist ein wesentlicher Teil des Prozesses. Das bedeutet, Du solltest überzeugen. Und das schaffst Du bekanntlich am leichtesten, wenn Du das, was Du tust mit Herzblut und Leidenschaft machst, richtig?

 

Deine Onlinemarketing-Strategie muss zu Deinem Wunschkunden passen

 

Okay,  wir kommen nicht ganz drumherum, aber irgendwie muss die Strategie auch mit Deinem perfekten Kunden zu vereinbaren sein. Da sind wir wieder beim Thema „intime Kundenkenntnis“. Um Deinen idealen Kunden anzusprechen, solltest Du auch dort sein, wo er ist.

Im Idealfall passt ihr perfekt zusammen. Also zum Beispiel, in dem er gern online recherchiert und Blogbeiträge liest und Du gern schreibst und auf Deiner Webseite veröffentlichst. Das wäre doch mal ein super Anknüpfungspunkt.

Oder redest Du viel lieber und hast kein Thema damit, ins Mikro zu sprechen, Deine Gedanken aufzuzeichnen und als Podcast zu veröffentlichen? Was super passt, weil Dein Kunde oft unterwegs ist und dabei nicht lesen kann, dafür gern Fachbeiträge hört?

Und was, wenn’s nicht passt? Hm,.. lass‘ uns mal kreativ sein…

Wie wäre ein Podcast, den Du aufzeichnest und einfach transkribieren also verschriftlichen lässt? Dann bedienst Du gleich zwei Medien und beide Kunden (der Blogleser UND der Podcasthörer) finden Dich.

Babäm…

onlinemarketing-strategie mit podcast oder blog

Das Leben kann so einfach sein. Onlinemarketing übrigens auch.

Wer will findet Wege, wer nicht will Ausreden.

Doch wir befinden uns ja immer noch ganz am Anfang der Strategieentwicklung,.. Puh,.. War’s das noch nicht? Nope.

 

Gehe liebevoll mit Deinen Ressourcen um

 

Du weißt jetzt also, ob Du schreiben, sprechen oder ganz was anderes machen willst, um potentielle Kunden auf Dich aufmerksam zu machen. Sehr gut. Doch nun kommt Hürde Nummer Zwei:

Du hast vermutlich keine unendlichen Ressourcen. Also nutze sie sinnvoll.

Mit der ersten (virtuellen) Berührung zwischen Dir und Deinem Interessenten ist es noch lange nicht getan. Das war nur der erste Schritt.

Natürlich gilt es, diesen Startpunkt Eurer gemeinsamen Reise zu streuen, damit sich die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass Dein Wunschkunde diesen Startpunkt auch findet.

Nun geht’s also an Deine Ressourcen. Was meine ich damit?

Im Wesentlichen kannst Du die auf zwei Dinge reduzieren: Zeit oder Geld. Perfekt wäre natürlich, Du hast beides.

Ich vermute, dass dem noch nicht so ist. Sonst wärst Du nicht hier um Dich über Onlinemarketing-Strategien zu informieren.

Okay. Du hast also Zeit (aber nicht viel Budget) oder ein gutes Budget, aber wenig Zeit. Je nachdem sieht die für Dich optimale Strategie so oder so aus.

Variante1 (Budget vorhanden, Zeit kostbar): Du konzentrierst Dich auf die Dinge, für die Du unerlässlich bist und setzt so schnell wie möglich auf Automatisierung.

Der Weg Deines Kundes sollte jetzt scharf gezeichnet werden. Was ist Deine Handlungsaufforderung an ihn? Was ist sein nächster Schritt? Und wie geht’s für ihn und Dich weiter?

Um auch hier Zeit zu sparen, lohnt die Investition in eine persönliche Beratung, in der Du die Grundsteine legst ums aufs nächste Level zu kommen.

Für die Umsetzung holst Du Freelancer oder Virtuelle Assistenten ins Boot. Dein Budget wird vermutlich ins Outsourcen und in Werbeanzeigen fließen.

Deine Hauptaufgaben bestehen also darin a) Deinen Wunschkunden perfekt auszuformulieren, b) einen cleveren Sales-Funnel zu planen,  c) Dir ein gutes Team zusammenzustellen und die Briefings für Deine Unterstützer vorzubereiten.

Angebot, Preise, Positionierung

Variante2 (viel Zeit, wenig Budget): Du konzentrierst Dich bitte auf die Frage: Wie komme ich auf dem kürzesten Weg an neue, zahlende Kunden? Das kann für Dich bedeutet, dass Du vielleicht noch einmal etwas weiter vorn ansetzen solltest.

Wer ist Dein Wunschkunde? (Hast Du schon einen Avatar erstellt?) Was ist sein größtest / drängendstes Problem? Wie lautet Deine Lösung? Und was ist Dein Angebot? (Vielleicht lohnt auch noch einmal ein Blick auf Deine Preise?)

Variante2 war nicht ganz die Antwort, die Du Dir vorgestellt hast?

Okay, lass mich Dir ein Geheimnis verraten. Ich bin nun schon seit ein paar Jahren in der Marketingberatung unterwegs. Und viel zu oft erlebe ich es, dass sich UnternehmerInnen den Kopf über Dinge zerbrechen, von denen sie noch einen wenn nicht gar zwei Schritte entfernt sind.

Wenn Du nicht mindestens einen stabilen Kundenstamm hast und sich immer mal wieder  einzelne Klienten oder Kunden zu Dir verirren, dann rate ich Dir dringend, die Grundlagen sauber zu ziehen. Ansonsten investierst Du Zeit und Geld in eine Arbeit, die Du später noch einmal machen musst.. (Falls es dann nicht schon zu spät ist.)

 

Wie steht’s um Deine Werte???

 

Hähä,.. diese Frage kommt jetzt nicht ganz von ungefähr. Denn seit Jahren schleichen sich mehr und mehr Onlinegurus durch die Kanäle.. – nein, stimmt nicht. Meist schreien sie! Und tönen lauthals, dass sie Dir unbedingt ihr großes Geheimnis für Ruhm und Reichtum nahebringen wollen. Hallelluja.

Und unter ihnen sind auch einige, die kennen Wege und Mittel um jeden „rumzukriegen“…

 

Wie weit würdest Du gehen???

 

Ich will gar nicht über diese Methoden diskutieren. Allerdings möchte ich Dir eine Sache ans Herz legen:

 

Egal für welche Strategie Du Dich entscheidest – achte darauf, dass sie Deinen Werten entspricht und dass Du Dich damit wohlfühlst.

 

Wenn Du das Gefühl hast, etwas Unmoralisches tun zu müssen, zu lügen oder Deine Seele zu verkaufen – dann bitte, bitte, lass‘ ganz schnell die Finger davon!

(Im Übrigen sei an dieser Stelle mal wieder auf Deinen Bauch als Ratgeber verwiesen.)

 

Letzter Punkt: Erfolgskontrolle und Skalierbarkeit

 

Diesen letzten Aspekt Deiner Onlinemarketing-Strategie will ich noch gern mit Dir besprechen. Woher weißt Du, dass Dein Marketing Früchte trägt? Und woher weißt Du, wie Deine Kunden zu Dir gekommen sind?

Kannst Du die Erfolge messen? Kannst Du sie skalieren? (Also mal mehr oder weniger Kunden „produzieren“, je nachdem welche Kapazitäten Du gerade hast.)

Das ist nämlich der letzte, aber keinesfalls zu unterschätzende Punkt, der eine gute Onlinemarketing-Strategie ausmacht. Sie ist wiederholbar. Du kannst sie nach Lust und Laune an- und ausschalten. Quasi Kundengewinnung auf Knopfdruck. (So macht Onlinemarketing übrigens am meisten Spaß.)

 

Fazit: Es gibt ihn nicht, den EINEN goldenen Weg.

 

Du brauchst eine Strategie, die zu Dir passt. Die mit Deinen Stärken, Deinem Wunschkunden, Deinen Ressourcen und nicht zuletzt mit Deinen Werten übereinstimmt.

Das Deine Strategie aufgeht, erkennst Du daran, dass Du Deinen Kundenzuwachs auf Knopfdruck an- oder ausschalten kannst und jederzeit die Möglichkeit hast, mal mehr oder weniger Interessenten auf Dich aufmerksam zu machen.

PS: Wenn Du merkst, dass Du gern mal über Deine Onlienmarketing-Strategie reden möchtest,  mach‘ doch einfach mal einen Termin mit mir. Das Kennenlerngespräch ist kostenfrei und dauert etwa 45-60 Minuten. Nutze es bitte nur, wenn Du WIRKLICH anfangen willst und bereit bist in Dich und Dein Business zu investieren.

Sharing is Caring! - Teile diesen Beitrag.