Ein Klassiker: Interessent vereinbart Termin zum kostenfreien Strategiegespräch. Schnell wird klar – es gibt viel zu tun. Wir sind uns einig: Wir passen zusammen. Ich schicke mein Angebot. 🤗

Wenig später die Frage „Sandy, kann ich Dich auch stundenweise buchen?“ – Meine Antwort: Nein. 😮

Und weißt Du auch warum? Weil Einzelstunden in den seltensten Fällen wirklich zielführend sind! Das hilft Dir nicht weiter und frustriert mich. (Weil ich nur bedingt helfen kann… 😥 )

Früher habe ich mich darauf eingelassen und mit meinen Klientinnen in Einzelstunden Marketingthemen geklärt. In den wenigsten Fällen war es damit getan. Denn in vielen Fällen hat der Pudel einen ganz anderen Kern.

Im aktuellen Fall möchte die Kundin ihre Facebook-Anzeigen verbessern. Sie hat ziemlich gute Klickraten und zahlt einen super Preis. Die Zielgruppe ist klar definiert und die Anzeigen laufen.

Ihr Problem: Die „Leads konvertieren nicht“. Heißt: Über ihre Anzeige kommen viele Leute auf ihre Webseite, aber sie wird nicht oft genug gebucht.

Ihr Lösungsansatz: Die Anzeigen ausbauen. Vielleicht mehr Budget investieren? Vielleicht die Zielgruppe ausbauen? Vielleicht intensiver mit dem Werbeanzeigenmanager auseinander setzen?

Wir haben uns sehr ausführlich unterhalten und auch ihre Webseite unter die Lupe genommen. Schnell wird klar: Sie ist zu unübersichtlich. Der Interessent geht verloren,.. Wird nicht wirklich abgeholt.. Weiß vor lauter Schreck gar nicht, wo er klicken soll.. Und wo war noch gleich das Angebot???

Natürlich könnte ich ihr sagen: „Hey, lass uns Deine Anzeigen verbessern.“ Aber das mache ich nicht. Denn damit wäre das Problem nicht beseitigt. Sie würde mehr Geld für die Anzeigen in die Hand nehmen, aber vermutlich nicht viel mehr Buchungen bekommen,.. Denn das Problem sind NICHT die Anzeigen.

Das Problem ist die Webseite. Und auch hier rede ich nicht von der Technik, sondern von der Kundenkenntnis. Es wird nicht klar, welche Lösung hier für welches Problem geboten wird. Und genau DAS will der Interessent wissen. Welche Lösung bekommt er geboten? Beweise, dass Du Deine Kunden kennst. Das Du ihre Ängste, Sorgen, Herausforderungen nicht nur kennst, sondern dass Du diese Knoten im Kopf mit ihnen oder für sie lösen kannst.

Ich werde der Interessentin keine Einzelstunden anbieten. Denn sie würden ihr eigentliches(!) Problem nicht lösen. Sie wäre weiterhin unzufrieden und schlimmstenfalls würde sie sagen, ich hätte ihr nicht geholfen.

Und ich würde alles mögliche tun, um ihr aus der Misere zu helfen.. Hätte ein schlechtes Gewissen,.. Würde mich mies fühlen,.. wie ein Betrüger.. ein Scharlatan,.. Und obwohl sie weniger Zeit bei mir gebucht hätte als meine Programmkundinnen, würde sie viel mehr von mir vereinnahmen… Das wäre nicht fair gegenüber denen, die mit komplexen Fragen zu mir kommen und meine komplette Aufmerksamkeit nicht nur verdienen, sondern auch bezahlt haben.

Es wäre also ein absolutes Verlustgeschäft für beide Seiten. Vermutlich wird sie mein Angebot nicht annehmen, jemand anderes finden, der mit ihr an den Anzeigen arbeitet… vielleicht sogar in Einzelstunden,… doch in ein paar Wochen oder Monaten wird sie noch genau dort stehen, wo sie jetzt ist. Nämlich an dem Punkt, dass sie noch immer viel zu wenige Buchungen hat. Schade. Ich hätte ihr gern geholfen. Aber der Preis war mir zu hoch.

Wenn Du mit Paketen oder kompletten Programmen arbeitest, bietest Du trotzdem Einzelstunden an?